Top-Infos

Brandaktuelle ­Meldungen zur Zeitarbeit

ES-Unternehmerforum 2022: Zeitenwende in der Zeitarbeit?

Von BAG- und EuGH-Urteilen über Recruiting-Strategien bis hin zu Meilensteinen der Zeitarbeit: Bei der 15. Auflage der etablierten Branchenveranstaltung wurden in Fulda aktuelle Themen rund um die Personaldienstleistung diskutiert. Am 17. Mai 2022 war es wieder soweit: Rund 200 Führungskräfte aus der Personaldienstleistung versammelten sich in Fulda. Das 15. ES-Unternehmerforum informierte über aktuelle Branchenthemen sowie künftig relevante Trends und bot Gelegenheit zum persönlichen...
Weiterlesen

Lünendonk®-Liste 2022: Führende Anbieter verzeichnen nahezu das Umsatzniveau aus 2019

Der Markt für Zeitarbeit in Deutschland wächst 2021 trotz anhaltender Pandemie und Lieferkettenprobleme deutlich. Alle 25 führenden Dienstleister steigerten 2021 die Umsätze gegenüber dem Vorjahr. Das erste Mal seit der Finanz- und Wirtschaftskrise verzeichnen damit alle 25 führenden Unternehmen ein Wachstum. Zuletzt gelang dies im Geschäftsjahr 2011. Die Umsätze stiegen 2021 durchschnittlich um 20,9 Prozent gegenüber 2020. Im Vorjahr war die Entwicklung im Durchschnitt um 16,4 Prozent...
Weiterlesen

Neue Mindestlöhne in der Pflegebranche

Die 5. Verordnung über zwingende Arbeitsbedingungen für die Pflegebranche wurde am 26. April 2022 im Bundesanzeiger veröffentlicht. Die Verordnung tritt am 1. Mai 2022 in Kraft und gilt bis zum 31. Januar 2024. Die Mindestlöhne sind weiterhin in drei Kategorien aufgeteilt: Pflegehilfskräfte 01.05.2022   [unverändert] 12,55 €  01.09.2022  13,70 € 01.05.2023  13,90 € 01.12.2023  14,15 € Pflegekräfte mit mindestens einjähriger Ausbildung und einer entsprechenden Tätigkeit 01.05.2022   [unverändert] 13,20...
Weiterlesen

EuGH hat zur Überlassungshöchstdauer nach deutschem AÜG geurteilt

Hintergrund: Es geht um das Vorabentscheidungsersuchen des Landesarbeitsgerichts BerlinBrandenburg vom 13.05.2020 zur Auslegung der Richtlinie 2008/104/EG über „Leiharbeit“. Der klagende Zeitarbeitnehmer war vom 01.09.2014 bis 31.05.2019 ausschließlich an Daimler AG als entleihendes Unternehmen überlassen worden. Er arbeitete in der Motorenfertigung im Mercedes-Benz Werk Berlin. Unterbrochen war diese Zeit nur für 2 Monate (vom 21.04.2016 bis 20.06.2016), während derer er wegen Elternzeit...
Weiterlesen

Kehrtwende der Ampel: Kurzarbeitergeld für Zeitarbeitnehmer soll verlängert werden!

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) angekündigt, dass die Zeitarbeitnehmer nunmehr über den 31. März hinaus Kurzarbeitergeld erhalten können sollen. → Link Zum anderen will die Regierung die Möglichkeit haben, Arbeitgebern auch über Ende März hinaus die Sozialversicherungsbeiträge für Kurzarbeiter vollständig oder teilweise zu erstatten. Eine entsprechende Verordnungsermächtigung soll der Bundestag erteilen. Die entsprechenden...
Weiterlesen

Bundestag beschließt Sonderregelung zum Kurzarbeitergeld – Zeitarbeit ist außen vor!

Der Bundestag hat am Freitag, 18. Februar 2022 in 2./3. Lesung beschlossen, die Sonderregeln für die Kurzarbeit bis zum 30. Juni zu verlängern. → Link In der Bundestags-Drucksache 20/734 werden der zuvor unter dem 16. Februar 2022 erfolgte Beratungsverlauf sowie die Beratungsergebnisse im federführenden Ausschuss für Arbeit und Soziales transparent dokumentiert. Der Änderungsantrag seitens der CDU/CSU-Fraktion den Zugang zu den Kurzarbeitergeldregelungen per Gesetzesänderung in § 11b...
Weiterlesen

Gemeinsame Stellungnahme von BAP und iGZ zum Mindestlohn von 12 Euro

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat einen Referentenentwurf „Gesetz zur Erhöhung des Schutzes durch den gesetzlichen Mindestlohn (MiLoEG)“ vorgelegt, nachdem der allgemeine gesetzliche Mindestlohn zum 1. Oktober 2022 auf 12 € / Std. angehoben werden soll. Der Referentenentwurf sieht keinerlei Übergangsfristen oder Ausnahmeregelungen für laufende und allgemeinverbindlich erklärte Tarifverträge vor. Somit wären auch die Tarifwerke von BAP und iGZ mit den DGB-Gewerkschaften...
Weiterlesen

Statistik der Bundesagentur für Arbeit zum Stichtag 30. Juni 2021 „Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe“

Am 20. Januar 2022 veröffentlichte die Bundesagentur für Arbeit (BA) ihre Statistik zur Arbeitnehmerüberlassung für den Berichtszeitraum 1. Halbjahr 2021. Seit Ende des Jahres 2020 zeichnete sich bereits eine positive Tendenz ab, die sich bis in das erste Halbjahr 2021 erstreckt. Der Kräftebedarf in der Zeitarbeitsbranche nahm im Laufe des Jahres 2021 wieder deutlich zu. Im Juni 2021 gab es bundesweit 834.000 als sogenannte Leiharbeitnehmer beschäftigten Personen. Das sind gerundet 84.000 bzw....
Weiterlesen

Neue Mindestlöhne in der Fleischwirtschaft

Die 2. Verordnung über zwingende Arbeitsbedingungen in der Fleischwirtschaft wurde am 30. Dezember 2021 im Bundesanzeiger veröffentlicht. Die Verordnung ist am 1. Januar 2022 in Kraft getreten und gilt bis zum 30. November 2024. Die Mindestlöhne betragen ab dem 1. Januar 2022:         11,00 Euro, ab dem 1. Dezember 2022:   11,50 Euro, ab dem 1. Dezember 2023:   12,30 Euro. Die Arbeitnehmerüberlassung im Bereich der Schlachtung einschließlich der Zerlegung von Schlachtkörpern ist grundsätzlich unzulässig und im...
Weiterlesen

Neue Mindestlöhne im Dachdeckerhandwerk

Die 11. Verordnung über zwingende Arbeitsbedingungen im Dachdeckerhandwerk wurde am 28. Dezember im Bundesanzeiger veröffentlicht. Die Verordnung tritt am 01. Januar 2022 in Kraft und gilt bis zum 31. Dezember 2023. Die Mindestlöhne betragen a) für ungelernte Arbeitnehmer/Mindestlohn 1 ab dem 1. Januar 2022 13,00 Euro ab dem 1. Januar 2023 13,30 Euro b) für gelernte Arbeitnehmer (Gesellen)/Mindestlohn 2 ab dem 1. Januar 2022 14,50 Euro ab dem 1. Januar 2023 14,80 Euro. Neben dem Verbot der...
Weiterlesen

Freie Tage aufgrund von Kurzarbeit verringern den Urlaubsanspruch!

Der 9. Senat des Bundesarbeitsgerichts hat gestern ein Urteil des LAG Düsseldorf bestätigt. Die Klägerin, eine Verkaufshilfe mit Backtätigkeiten, verfügte über einen arbeitsvertraglichen Urlaubsanspruch von 28 Tagen auf der Grundlage einer 6-Tage-Woche. Da die Klägerin aber in Teilzeit an nur 3 Tagen in der Woche arbeitete, betrug der Urlaubsanspruch 14 Arbeitstage. Wegen Kurzarbeit war die Klägerin in 3 Monaten gar nicht und an zwei Monaten nur für insgesamt 5 Arbeitstage tätig. Die...
Weiterlesen

Kurzarbeit: Erleichterter Zugang gilt auch für die Zeitarbeitsbeschäftigten weiter

Das Bundeskabinett hat am 24. November 2021 beschlossen, die erleichterten Zugangsvoraussetzungen für das Kurzarbeitergeld bis zum 31. März 2022 zu verlängern.Per Kurzarbeitergeldverlängerungsverordnung werden folgende Punkte geregelt. Die Voraussetzungen für den Zugang zum Kurzarbeitergeld bleiben weiterhin bis zum 31. März 2022 herabgesetzt: Die Zahl der Beschäftigten, die im Betrieb vom Arbeitsausfall betroffen sein müssen, bleibt von mindestens einem Drittel auf mindestens 10 Prozent...
Weiterlesen

Das steht im Koalitionsvertrag der Ampel zur Arbeitnehmerüberlassung

SPD, Grüne und FDP haben ihren Koalitionsvertrag für eine gemeinsame Bundesregierung vorgestellt. Auf den Seiten 70 + 71 positionieren sich die Koalitionsparteien zur Arbeitnehmerüberlassung: Beim Arbeitnehmerüberlassungsgesetz prüfen wir im Falle einer europäischen Rechtsprechung, ob und welche gesetzlichen Änderungen unter Berücksichtigung der Gesetzesevaluierung vorzunehmen sind. Wir verbessern den Schutz von Beschäftigten bei grenzüberschreitenden Entsendungen und bauen bürokratische Hürden...
Weiterlesen

Veröffentlichung des neuen Infektionsschutzgesetz (IfSG) inkl. 3G-Regelung am Arbeitsplatz

Die neue Fassung des IfSG wurde am 23. November 2021 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und ist demzufolge am heutigen Tag, den 24. November 2021, in Kraft getreten. Damit gilt unter anderem die viel diskutierte 3G-Regelung am Arbeitsplatz für Beschäftigte gemäß § 28 b IfSG. → Link auf Gesetzestext Der Terminus “Leiharbeitnehmer“ wird in § 28b IfSG nicht verwendet. Nach dieser gesetzlichen Vorschrift gilt die 3G-Regelung für alle *Beschäftigten*, die in der Arbeitsstätte tätig sind. Nach...
Weiterlesen

Aktualisiertes Merkblatt der BA mit Stand 10/2021 für Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeitnehmer veröffentlicht

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat ein neues Merkblatt für Leiharbeitnehmer mit dem Stand 10/2021 veröffentlicht. Die Vertragsarbeitgeber bzw. Personaldienstleister (Verleiher) sind verpflichtet, ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (Leiharbeitnehmern) das Merkblatt der Erlaubnisbehörde bei Vertragsschluss auszuhändigen (§ 11 Absatz 2 AÜG). Das Merkblatt enthält im Wesentlichen folgende Änderungen: Hinweis auf das Verbot der Arbeitnehmerüberlassung in der Fleischwirtschaft (ab der Seite...
Weiterlesen

Neue Mindestlöhne im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk

Die 4. Verordnung über zwingende Arbeitsbedingungen im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk wurde am Freitag den 29. Oktober 2021 im Bundesanzeiger veröffentlicht. Die Verordnung tritt heute den 01. November 2021 in Kraft und gilt bis zum 30. September 2023. Der Mindestlohn beträgt ab dem 01. November 2021 12,85 EUR ab dem 01. August 2022 13,35 EUR Der Anspruch auf den Mindestlohn für die im Kalendermonat geleisteten Stunden wird abweichend zu MTV BAP/iGZ spätestens zum 15. des Monats fällig,...
Weiterlesen

Neue Gebührenverordnung für Verleihbetriebe ab 01. Oktober 2021

Zum 1. Oktober 2021 ist die Besondere Gebührenverordnung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMASBGebV) in Kraft getreten. Für Anträge, die seit dem 01. Oktober 2021 bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) eingehen, gelten laut dem BA-Merkblatt zur Gebührenpflicht die neuen Beträge gem. dem Gebühren- und Auslagenverzeichnis – Anlage zu § 2 Abs. 1 BMASBGebV, hier auszugsweise: Für den Erstantrag entsteht zukünftig eine Gebühr in Höhe von 377 Euro. Für den ersten Verlängerungsantrag entsteht...
Weiterlesen

Siebte Verordnung über zwingende Arbeitsbedingungen im Gerüstbauer-Handwerk

Zum 1. Oktober 2021 tritt die Siebte Verordnung über zwingende Arbeitsbedingungen im Gerüstbauerhandwerk in Kraft und mit Ablauf des 30. September 2023 außer Kraft. Der Mindestlohn beträgt ab dem 01. Oktober 2021 12,55 EUR ab dem 01. Oktober 2022 12,85 EUR Der Anspruch auf den Mindestlohn für die im Kalendermonat geleisteten Stunden wird abweichend zu MTV BAP/iGZ spätestens zum 15. des Monats fällig, der dem Monat folgt, für den der Mindestlohn zu zahlen ist. Unsere Tabelle „Mindestentgelte sowie...
Weiterlesen

14. ES-Unternehmerforum | Zeitarbeitsbranche: Wichtige Transformationsjahre stehen bevor

Auf dem 14. ES-Unternehmerforum in Fulda zeigten hochkarätige Referenten auf, welche Themen die Personaldienstleistung in den kommenden zwei Jahren prägen werden. Von der Bundestagswahl 2021 über ausstehende Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts sowie des Europäischen Gerichtshofes bis hin zur zukunftsorientierten Gestaltung der Personaldienstleistung: Diese Themen bewegen aktuell die Zeitarbeitsbranche und standen im Fokus der Vorträge auf dem 14. ES-Unternehmerforum am 7. September 2021 in...
Weiterlesen

Equal Pay in der Zeitarbeit: Personaldienstleister beklagen mehr Bürokratie und kürzere Einsatzzeiten

Hoher Verwaltungsaufwand, kürzere Einsatzzeiten für geringqualifizierte Zeitarbeitnehmer, fehlende Akzeptanz bei Entleiherfirmen für Dokumentationspflichten – Personaldienstleister sehen in Equal Pay viele Nachteile. 70 Prozent halten Branchenzuschlagstarifverträge für besser. Gleichzeitig sehen fast 60 Prozent durch Equal Pay auch einen Imagegewinn für die Branche. Das sind die zentralen Ergebnisse der Befragung der Unternehmensberatung ES Edgar Schröder und der Personalmarktforschung index...
Weiterlesen

Rahmenbedingungen Zeitarbeit 2023: Edgar Schröder im Podcast-Interview (Teil 1+2)

Im Interview mit Daniel Müller vom „Liebe Zeitarbeit“-Podcast spricht Edgar Schröder über die in der Zeitarbeitsbranche zu erwartenden Veränderungen für das Jahr 2023. Denn 2022 werden einige Weichen neu gestellt werden. Zum einen wird es nach den Wahlen in diesem Jahr eine neue Bundesregierung geben mit neuen Koalitionspartnern, sodass arbeitsmarktpolitisch die „prekäre Beschäftigung“ wieder in den Fokus rücken wird. Zum anderen erwarten wir Ende 2021 bzw. Anfang 2022 die Ergebnisse der...
Weiterlesen

Tarifvertrag zur Regelung der Arbeitnehmerüberlassungs-Quote gem. § 6a GSA Fleisch

Die Landesarbeitgeberverbände der Bundesländer haben mit der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) den Tarifvertrag zur Regelung der Arbeitnehmerüberlassungs-Quote gem. § 6a GSA Fleisch mit den entsprechenden Einschränkungen des § 6a GSA-Fleisch vereinbart. Anwenden können diesen Tarifvertrag jedoch nur tarifgebundene Entleihbetriebe, die Mitgliedin einem der tarifschließenden Arbeitgeberverbände sind. Den Tarifvertrag haben wir im Kundenbereich unserer Homepage eingestellt. ≡ Link...
Weiterlesen

Statistik der Bundesagentur für Arbeit zum Stichtag 31.12.2020 „Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe“

Am 20. Juli 2021 veröffentlichte die Bundesagentur für Arbeit (BA) ihre Statistik zur Arbeitnehmerüberlassung für den Berichtszeitraum 2. Halbjahr 2020. Im Jahresdurchschnitt 2020 betrug die Zahl der bundesweit beschäftigten Leiharbeitnehmer 783.000. Das sind gerundet 112.000 bzw. 13 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Der stetige Abwärtstrend ist im zweiten Halbjahr allerdings gestoppt. Seither sind Monat für Monat geringe Zuwächse zu verzeichnen. In der Folge ist ebenfalls der Bereich...
Weiterlesen

Aktuelle Umfrage: Auswirkungen von Equal Pay in der Praxis

Seit mehr als drei Jahren greift nach Ablauf von neun Überlassungsmonaten das gesetzliche Equal Pay. Um einen fundierten Überblick über die konkreten Auswirkungen der Equal-Pay-Regelung in der betrieblichen Praxis zu erhalten, führen wir aktuell in Kooperation mit den Personalmarktforschungs-Experten von index Research eine Online-Umfrage zum Equal Pay durch. Branchenkenner Edgar Schröder bittet alle Personaldienstleister, die Umfrage mit einer regen Teilnahme zu unterstützen.≡ Weiter zur...
Weiterlesen

Zeitarbeit > Licht am Ende des Tunnels

Gemäß der *PwC-Studie 2021: Umfrage von PwC Deutschland Zeitarbeitsbranche aktuell 2021* gibt es für die Zeitarbeit „Licht am Ende des Corona-Tunnels“.Laut der Umfrage geht die Branche von einer Wachstumsrate von 11,6 Prozent aus und schaut hoffnungsvoll auf dieses und nächstes Jahr:„Insgesamt blickt die Zeitarbeitsbranche allerdings positiv auf das laufende und das kommende Jahr. Die Gründe: Rund 48 Prozent der Unternehmen rechnen für 2021 mit einem konjunkturellen Aufschwung, für 2022 sind...
Weiterlesen

Tarifabschluss in der Fleischwirtschaft

In der vierten Verhandlung am 27. Mai 2021 haben der Verband der Ernährungswirtschaft (VdEW) und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) einen Tarifvertrag über einen deutschlandweiten Mindestlohn für die rund 160.000 Beschäftigten in Schlachthöfen und Unternehmen der Fleischverarbeitung abgeschlossen. Die Arbeitgeberseite hat diesem Tarifabschluss am 1. Juni 2021 Uhr endgültig zugestimmt. VdEW und NGG einigten sich auf einen stufenweise steigenden Branchenmindestlohn mit einer...
Weiterlesen

Erstmalig Mindestentgelte für Sicherheitskräfte an Verkehrsflughäfen

Die erste Verordnung über zwingende Arbeitsbedingungen für Sicherheitskräfte an Verkehrsflughäfen wurde am 25. Mai 2021 im Bundesanzeiger veröffentlicht und ist ab heute 01. Juni 2021 rechtsverbindlich mit einer Laufzeit bis 31. Dezember 2021. Der Branchenmindestlohn liegt bundesweit bei mindestens 12,90 €/Std. für einfache Servicedienstleistungen gemäß "Entgeltgruppe IV" bis zu 17,73 €/Std. bspw. in Baden-Württemberg, Bayern und Berlin für Mitarbeiter mit entsprechender behördlicher Prüfung zur...
Weiterlesen

Vier Zeitarbeitsunternehmen erheben Verfassungsbeschwerden gegen das sektorale Verbot der ANÜ in der Fleischwirtschaft

Die Arbeitgeberverbände BAP und iGZ informieren gleichlautend am 12. Mai 2021 auf ihrer jeweiligen Website, dass vier betroffene Zeitarbeitsunternehmen mit ihrem Prozessbevollmächtigen Prof. Dr. Gregor Thüsing Verfassungsbeschwerden in Karlsruhe eingereicht haben. Das sind die beschwerdeführenden Unternehmen: • TimePartner Personalmanagement GmbH,• Simul Personalmanagement GmbH,• DPK Deutsche Personalkonzepte GmbH und• compact Food Services GmbH. Auszugsweise Wiedergabe: Prof. Dr. Gregor...
Weiterlesen

Höhere Mindestentgelte für Maler und Lackierer sowie im Baugewerbe

Die 10. Verordnung über zwingende Arbeitsbedingungen im Maler- und Lackiererhandwerk wurde am 30. April 2021 im Bundesanzeiger veröffentlicht. Die 10. MalerArbbV ist somit seit dem 1. Mai 2021 auf Grundlage des Arbeitnehmerentsendegesetzes (AEntG) rechtsverbindlich. „Gelernte“ Arbeitnehmer (Gesellen) - Bundesweit einheitlich  ab 01.05.2021  13,80 €/Std. „Ungelernte“ Arbeitnehmer - Bundesweit einheitlich   ab 01.05.2021  11,40 €/Std. ≡ Link auf 10. MalerArbbV Im Bundesanzeiger vom 30.04.2021 wurden zudem die...
Weiterlesen

VBG Beitragsfuß bleibt auf dem Stand vom Vorjahr!

Nach Beschlusslage des VBG-Vorstands bleibt der VBG Beitragsfuß auf dem Stand des Vorjahres bei 4,60 €, analog 2019. Weitere Informationen finden Sie in der offiziellen VBG-Verlautbarung: ≡ Link Wir haben bereits 2020 darüber informiert, dass für Unternehmen, die sich aufgrund der Corona-Krise in einer wirtschaftlich angespannten Situation befinden, die Möglichkeit besteht, Zahlungserleichterungen zu vereinbaren. ≡ Link auf Top-Info vom 08.04.2020 Diese Möglichkeiten der...
Weiterlesen