Pressespiegel

Zusammenstellung aktueller Nachrichten

Zweite Tarifrunde Leiharbeit: kleine Fortschritte, noch kein Abschluss

Quelle: DGB - Deutscher Gewerkschaftsbund

Die DGB-Tarifgemeinschaft Leiharbeit hat sich am Freitag in Hamburg zur zweiten Verhandlungsrunde mit dem Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e.V. (BAP) und dem Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V. (iGZ) getroffen. Nach einem Austausch über die unterschiedlich...

Erstellt: 11.11.2016

Crailsheimer Personaldienstleister ist wachstumstärkstes Unternehmen der Zeitarbeitsbranche

Quelle: Hohenloher Tagblatt

Nach einer Untersuchung des Zeitarbeitmarktes durch das Mindelsheimer Instituts Lünendonk ist der Crailsheimer Personaldienstleister Franz & Wach mit einem Umsatzzuwachs von 35,2 % im letzten Jahr das wachstumsstärkste Unternehmen der Branche. Das Unternehmen rückt damit in der Ra...

Erstellt: 09.11.2016

Thomas Bäumer erhält Bundesverdienstkreuz

Quelle: Westfälische Nachrichten (Autorin: Karin Völker)

Der münsteraner Unternehmer Thomas Bäumer hat am 08.11.2016 das Bundesverdienstkreuz durch Regierungspräsident Dr. Reinhard Klenke im Namen des Bundespräsidenten überreicht bekommen.  Er wurde geehrt für seinen unermüdlichen Einsatz für wenig Beg&uum...

Erstellt: 08.11.2016

Digitalisierung: Unbegründete Ängste

Quelle: IW - Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.

Weil die Arbeitswelt immer digitaler, flexibler und vernetzter wird, befürchten Politik und Gewerkschaften mehr prekäre Arbeitsverhältnisse und befristete Stellen. Doch auf die Jobsicherheit hat die Digitalisierung kaum Einfluss, zeigt das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (...

Erstellt: 07.11.2016

Kritik an BMW-Betriebsrat und IG-Metall für Umgang mit Zeitarbeitnehmern

Quelle: Mittelbayerische (Autoren: Bernhard Fleischmann, Christine Hochreiter)

Die starke Stellung der IG-Metall in der Automobilindustrie wird schon länger kritisch gesehen. Nun sind Vorwürfe aufgetaucht, die BMW betreffen. Dort sollen IG-Metall und Betriebsrat sich gegenseitig in die Karten spielen. Bei der Festanstellung von Zeitarbeitnehmern sollen jene bervozugt...

Erstellt: 03.11.2016

Neuregelung von Werkverträgen: Bundesregierung bekennt sich zum Beratungs- und Projektgeschäft

Quelle: Computerwoche (Autor: Hans Königes)

Laut Carlos Frischmuth, Sprecher der Allianz für selbständige Wissensarbeit (ADESW), wird der Einsatz von hochqualifizierten Fremdpersonal, besonders im Beratungs- und Projektgeschäft der IT-Branche, durch die Neuregelung der Werkverträge nicht eingeschränkt. Er bezieht sich...

Erstellt: 26.10.2016

iGZ-Hauptgeschäftsführer Werner Stolz: „Trotz berechtigter Kritik nach vorne schauen"

Quelle: iGZ - Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.

Das neue Arbeitnehmerüberlassungsgesetz hat den Namen „Reform" nicht verdient „Zu viel neue AÜG-Bürokratie, kein erkennbarer Vorteil für Zeitarbeitskräfte und illusionsbehaftete Annahme einer Übernahmeautomatik. Dieses neue Gesetz hat nicht den Namen Reform ...

Erstellt: 25.10.2016

Die Arbeitsverweigerung der Regierung

Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung (Autor: Dietrich Creutzburg)

In seinem Kommentar in der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" äußert sich Wirtschaftskorrespondent Dietrich Creutzburg zur AÜG-Reform. Aus seiner Sicht scheint es den Parteien nur noch darum zu gehen Beschäftigungsmöglichkeiten einzuschränken oder zu verbieten, obwohl di...

Erstellt: 21.10.2016

Gesetzesänderungen für die Zeitarbeit: Bundestag hat heute neues Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) beschlossen

Quelle: BAP – Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e.V.

Der Deutsche Bundestag hat heute das „Gesetz zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes und anderer Gesetze“ beschlossen. Kernpunkte des Gesetzes sind eine Equal Pay-Vorschrift nach neun Monaten Überlassung an denselben Einsatzbetrieb und eine Höchstüberla...

Erstellt: 21.10.2016

Neuregelungen zur Zeitarbeit: Neue Gestaltungsaufgaben der Sozialpartner in der Branche

Quelle: iGZ - Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.

Der Deutsche Bundestag hat heute nach fast dreijährigen öffentlichen Diskussionen ein neues Arbeitnehmerüberlassungsgesetz beschlossen. „Unser wesentliches Ziel war, anstelle eines starren Gesetzes-Korsetts bei Zeitarbeitseinsätzen selbstbestimmte Tarifgestaltungs-Mögl...

Erstellt: 21.10.2016

AÜG-Reform verhindert keinen Missbrauch der Zeitarbeit

Quelle: Süddeutsche Zeitung (Autor: Thomas Öchsner)

Der unabhängige Wissenschaftliche Dienst des Bundestags warnt in einem Gutachten davor, dass, trotz des Gesetzes zur Neuregelung des AÜG, Unternehmen weiter die Zeitarbeit missbrauchen könnten.

Erstellt: 21.10.2016

Sparpläne des VW-Konzerns: Keine Übernahme von Zeitarbeitnehmern

Quelle: BILD

Nach dem Abgas-Skandal befindet sich VW auf Sparkurs. Auf einer außerordentlichen Betriebsversammlung stellte der Vorstand seine Sparpläne vor. Unter anderem sehen diese vor, dass keine Zeitarbeitnehmer mehr wie bisher üblich nach drei Jahren in die Stammbelegschaft übernommen w...

Erstellt: 20.10.2016

Bundestagsanhörung zum Gesetzentwurf für die Zeitarbeit

Quelle: BAP – Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e.V.

"Equal Pay ist so weder praktikabel noch administrierbar" Heute fand im Ausschuss Arbeit und Soziales des Deutschen Bundestages die Anhörung zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Zeitarbeit statt. Dabei vertrat unter anderem Thomas Bäumer, Verhandlungsführer der Tarifgemeinschaft ...

Erstellt: 17.10.2016

Anhörung des Ausschusses für Arbeit und Soziales

Quelle: iGZ - Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.

Bei der öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Arbeit und Soziales zur geplanten Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes vertrat Sven Kramer, stellvertretender iGZ-Bundesvorsitzender, die Zeitarbeitsbranche. Erneut wurden ernsthafte Bedenken daran geäußert, ob d...

Erstellt: 17.10.2016

Jobs oft zu unrecht als "prekär" bezeichnet

Quelle: Die Welt (Autorin: Dorothea Siems)

Zunehmend findet man Menschen im Arbeitsmarkt, die selbständig oder befristet arbeiten oder zusätzlich zu Ihrem Hauptberuf in einem Nebenjob tätig sind. Oft werden solche Arbeitsverhältnisse als "prekäre Jobs" bezeichnet – mit schlechten Arbeitsbedingungen und schlecht...

Erstellt: 14.10.2016

Tarifrunde Leiharbeit: 1. Verhandlungen – Arbeitgeberangebot unzureichend

Quelle: IG Metall

Die DGB-Tarifgemeinschaft Leiharbeit hat am 7. Oktober mit den Arbeitgeberverbänden der Leiharbeitsbranche verhandelt. In dieser ersten Runde in Hannover stellten die Gewerkschaften ihre Forderungen nach mehr Geld und einer Angleichung der Entgelte in Ost und West vor. Die Arbeitgeber reagierte...

Erstellt: 12.10.2016

Zeitarbeit: Schlechter Ruf ungerechtfertigt

Quelle: RP-Online

Aus Sicht des Arbeitgeberverbandes "Unternehmerverband" aus Nordrhein-Westfalen ist der schlechte Ruf der Zeitarbeitsbranche nicht gerechtfertigt. Das belege auch eine Studie des IAB. Diese bescheinige der Zeitarbeit eine gute Integration von Erwerbslosen und Flüchtlingen. Zeitarbeitnehmer mach...

Erstellt: 12.10.2016

Neuer Mehrheitseigner bei TimePartner

Quelle: Hamburger Abendblatt

Der belgische Zeitarbeitskonzern House of HR hat 75% der Anteile am Hamburger Zeitarbeitsunternehmen Timepartner übernommen. Der Übernahmepreis wurde nicht bekanntgegeben. Timepartner beschäftigt bundesweit über 7500 Zeitarbeitnehmer auf Vollzeitbasis in unterschiedlichen Branche...

Erstellt: 11.10.2016

Neue App für Arbeitsschutz in der Zeitarbeit

Quelle: VBG

Am 11. Oktober 2016 fällt der Startschuss für die neue App der bundesweiten VBG-Zeitarbeitskampagne „Sicherheit zählt!“. Die gesetzliche Unfallversicherung VBG stellt die App auf der Fachmesse Arbeitsschutz Aktuell in Hamburg vor. Die Kampagne startete im März 2016 un...

Erstellt: 10.10.2016

Tarifrunde Leiharbeit: Erstes Arbeitgeber-Angebot nicht annehmbar

Quelle: DGB

Die DGB-Tarifgemeinschaft Leiharbeit hat sich am Freitag in Hannover zur ersten Verhandlungsrunde mit dem Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e.V. (BAP) und dem Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V. (iGZ) getroffen. Die Gewerkschaften haben den Arbeitgeberverbän...

Erstellt: 07.10.2016

Gesetz vereinbart: Lohngleichheit zwischen Männern und Frauen

Quelle: Welt N24

Die Koalition hat sich nach langen Verhandlungen auf ein Gesetz geeinigt, dass Lohngerichtigkeit zwischen Männer und Frauen sicherstellen soll. Das Gesetz betrifft Unternehmen ab 200 Mitarbeitern. Ausgenommen sind Unternehmen, die an gültige Tarifverträge gebunden sind.

Erstellt: 07.10.2016