Mittlerweile gibt es in Deutschland fast eine Million Zeitarbeitnehmer. Viele Zeitarbeitnehmer werden dort eingesetzt, wo es gerade "brennt". Klaus Ernst (DIE LINKE) wirft der Zeitarbeitbranche organisierte Lohndrückerei vor, da nur der Arbeitgeber davon profitiere. Dem widerspricht Florian Meyer, Geschäftsführer der GeAT (der Gesellschaft für Arbeitnehmerüberlassung Thüringen AG). Der Lohn in der Zeitarbeit liege weit über dem gesetzlichen Mindestlohn.

Quelle: MDR - Mitteldeutscher Rundfunk (Autor: Ralf Geißler)