Gestern trafen sich Mitarbeiter der Europäischen Zentralbank (EZB) zu einer Protestaktion. Sie werfen der EZB vor, dauerhafte Stellen mit Zeitarbeitern zu besetzten und  Mitbestimmungsrechte nicht einzuhalten. Verärgert äußerten sich die Beschäftigten ebenfalls über Pläne der EZB,  IT-Aufgaben zukünftig auszulagern.

 Quelle: Mannheimer Morgen (Autor: Rolf Obertreis)