In der Dokumentation des SWR „Harte Arbeit – schlechter Lohn“ berichte ein beim Autobauer Daimler beschäftigter Zeitarbeitnehmer über Missstände  bei der Entlohnung und den Arbeitsbedingungen im Vergleich zur Stammbelegschaft. Der Daimler Betriebsrat sieht das Problem in fehlenden Tarifverträgen bei Zeitarbeit und Werkverträgen in der Kontraktlogistik. Betroffen sei nicht nur Daimler, sondern die gesamte Automobilindustrie. Der Autobauer selbst weißt darauf hin, das keine Verstöße bei Daimler aufgetreten sind, sondern nur bei den beteiligten Zeitarbeits- und Werkvertragsunternehmen.

Quelle: Stuttgarter Nachrichten (Autor: Matthias Schiermeyer)