Ralf Stoffels, Firmenchef der Biw in Ennepetal und Vizepräsident der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK), fordert bei dem Besuch der CDU-Bundestagsabgeordneten Cemile Giousouf den Abbau bürokratischer Hürden für die Anträge auf Beschäftigung eines Flüchtlings. "Das die Anträge auf Beschäftigung eines Flüchtlings bis zu einem halben Jahr dauere, ist nicht nachvollziehbar", so Stoffels, der momentan drei Asylbewerber aus Afghanistan, Bangladesh und Eritrea beschäftigt.

Quelle: WAZ.de (Autor: Bernd Richter)