Am 1. Juli steigt der Mindestlohn für Wäschereidienstleistungen im Objektkundengeschäft. Sowohl in West- als auch in Ostdeutschland steigt die Lohnuntergrenze auf 8,75 Euro. Es gibt künftig keine Entgeltdifferenzen mehr zwischen den beiden Regionen.

Informationen zu zeitarbeitsrelevanten Mindestlöhnen finden Sie in unserem Kundenbereich in der Rubrik Tarifverträge > Branchen-Mindestlöhne

Quelle: iGZ – Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.