Während die Politik den Missbrauch durch Werkverträge und Zeitarbeit feststellt und eindämmen will, sieht die Wirtschaft durch die geplante Regulierung ihre dringend benötigte Flexibilität schwinden. Die Bundeskanzlerin will den Gesetzentruf des Bundesarbeitsministeriums stoppen. Mittendrin steht der per Werk- oder Zeitarbeitsvertrag angestellte Arbeitnehmer, der in diesem Beitrag des Deutschlandfunk  seine Sicht der Dinge darlegt.

Quelle: Deutschlandfunk (Autor: Gerhard Schröder)