Bundeskanzlerin Angela Merkel strebt eine rasche Lösung des Koalitionsstreits an. Sie sieht die Koalitionsvereinbarung weiterhin als verbindlich an. Im Hinblick auf den Gesetzentwurf sieht sie Gesprächsbedarf bei den Werkverträgen, während sie die Regelungen zur Zeitarbeit als "sehr gute Grundlage" empfindet.

Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung / dap-AFX