Bundesarbeitsminister Hubertus Heil will die Erhöhung des Mindestlohns auf zwölf Euro noch in diesem Jahr umsetzen und stößt dabei auf kräftigen Widerstand auf Seiten der Arbeitgeber. So sieht Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger  in dem geplanten Gesetz "eine grobe Verletzung der Tarifautonomie" und kritisiert zudem die Umgehung der Mindestlohnkommission. Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) erwäge daher juristische Schritte gegen die Erhöhung. Das Handwerk wiederum warnt vor strukturgefährdenden Folgen und kritisiert die sehr kurzfristige Umsetzung der Mindestlohnerhöhung.

Quelle: DHZ – Deutsche Handwerkszeitung (dpa)