Die Ankündigung des Daimler-Konzern in der letzten Woche im Raststatter Werk rund 600 Zeitarbeitnehmer kurzfristig zu entlassen, war auf massiven Gegenwind des Betriebsrates und der IG Metall gestoßen. Nun hat der Konzern eingelenkt und plant 400 der 600 Zeitarbeitnehmer schrittweise vom Februar 2022 bis März 2023 in die Stammbelegschaft zu übernehmen. Betriebsrat und IG Metall zeigten sich zufrieden mit dem Verhandlungsergebnis.

Quelle: Stuttgarter Nachrichten (Autor: Matthias Schiermeyer)