Einen enormen Anstieg der Zeitarbeitnehmer registrierte das Statistische Amt der Bundesagentur für Arbeit (BA) im März gegenüber dem Vormonat. Mit 682.900 Beschäftigten wuchs die Anzahl von Februar um 22.300 oder 3,4 Prozent. Im Vergleich: Auch von Januar zu Februar meldete die BA einen Anstieg, jedoch nur um 3400 Arbeitnehmer oder 0,5 Prozent. Diese positiven Entwicklungen werden durch den Vorjahresvergleich bestärkt: Erstmals seit Beginn der Coronakrise liegen die aktuellen Zahlen höher: 7.700 Zeitarbeitnehmer (plus 1,1 Prozent) mehr sind beschäftigt als 2020.

Quelle: iGZ – Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.