In der vierten Runde der Tarifverhandlungen für die Fleischbranche haben sich die Vertreter von Arbeitgebern und Arbeitnehmern auf einen flächendeckenden Tarifvertrags für die Fleischbranche geeinigt. Kernstück ist ein neuer Mindestlohn für Beschäftigte in Schlachthöfen und Unternehmen der Fleischverarbeitung. Die Gewerkschaften haben dem Abschlus bereits zugestimmt. Auf Arbeitgebeerseite müssen die Gremien noch zustimmen. Zur Höhe des neuen Mindestlohns wolle man sich erst äußern, wenn beide Seiten den Abschluss offiziell bestätigt haben.

Quelle: fleischwirtschaft.de (Autor: Steffen Bach)