Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. betont die Bedeutung flexibler Beschäftigungsformen, insbesondere von Zeitarbeit und Werkverträgen. „Diese sind unverzichtbare Elemente in der modernen Arbeitswelt“, sagte vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt auf dem vbw Kongress „Erfolgsmodelle Zeitarbeit und Werkverträge“ in München. Die Zeitarbeit sieht die vbw als unverzichtbar an, damit die Unternehmen flexibel auf Auftragsschwankungen reagieren können. Brossardt: „Gerade zu Beginn eines Aufschwungs, der sich derzeit abzeichnet, ist Zeitarbeit notwendig. Damit kann die Nachfrage bedient werden, wenn die Nachhaltigkeit des Aufschwungs noch unsicher ist.“ Er betont die Bedeutung der Zeitarbeit auch als Brücke in den Arbeitsmarkt. „So waren zwei Drittel derjenigen, die 2019 eine Tätigkeit als Zeitarbeitnehmer aufgenommen haben, zuvor ohne Beschäftigung. 58 Prozent derjenigen, die aus einem Zeitarbeitsverhältnis ausscheiden, sind danach weiterhin beschäftigt, 60 Prozent davon in einem Arbeitsverhältnis außerhalb der Zeitarbeit. Zeitarbeit eröffnet insbesondere auch geringer Qualifizierten gute Chancen.“

Quelle: vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.