In einem großangelegten Einsatz mit 70 Beamten hat der Zoll in Bornheim, Leverkusen, Erftstadt und dem Rheinisch-Bergischen-Kreis mehr als 160 Fahrer von Paketdiensten kontrolliert. Hintergrund waren laut eines Sprechers des Zoll gestiegene Verstöße gegen Arbeitsgesetze in 2020. Die aktuell durchgeführten Kontrollen ergaben Beanstandungen bei jedem fünften Fahrer, darunter fehlende oder falsche Meldungen zur Sozialversicherung, Hinweise auf Unterschreitungen des Mindestlohns oder Missbrauch von Sozialleistungen.

Quelle: WDR