Während die Union zum Beginn der Coroankrise und dem Bekanntwerden der Missstände in den Fleischbetrieben noch zusammen mit dem Koalitionspartner konsequente Gegenmaßnahmen gefordert hatte, können sich Fleisch- und Zeitarbeitbranche nun über Rückendeckung freuen. Denn bei CDU/CSU hat offensichtlich ein Umdenken stattgefunden. So wolle man das Verbot der Zeitarbeit in der Fleischindustrie kippen. Seitdem liegt das Arbeitschutzkontrollgesetz auf Eis. Sollte es nicht in dieser Woche zur Abstimmung kommen, kann es nicht wie geplant im Januar 2021 in Kraft treten.

Quelle: Handelsblatt (Autoren: Jan Keuchel, Michael Verfürden)