Die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs hat einen Musterprozess gegen den Gründer des Startups AU-Schein.de angestrengt. Das Startup bietet Arbeitnehmern die Möglichkeit ohne vorherigen Arztbesuch per WhatsApp eine Krankschreibung zu beantragen. Die Wettbewerbszentrale sieht in der Aussage auf der Website des Anbieters, einen "100 Prozent gültigen AU-Schein" zu erhalten, einen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht wegen irreführender Werbung.

Quelle: Spiegel Online / AFP