Laut einer Umfrage des Hamburger Beratungsunternehmens Company Partners unter 100 Zeitarbeitsfirmen kann man aktuell eine zunehmende Abwanderung von Zeitarbeitnehmern hin zu den Kundenunternehmen erkennen. Aufgrund des Fachkräftemangels und der erschwerten rechtlichen Bedingungen beim Einsatz von Zeitarbeitnehmern durch die AÜG Reform stellen viele Unternehmen Mitarbeiter bevorzugt fest ein. Das zeigt sich auch laut Zahlen der Bundesagentur für Arbeit, wonach die Anzahl von Zeitarbeitnehmern im Vergleich zum letzten Jahr um rund 90.000 gesunken ist. Es gebe jedoch auch Ausnahmen. Vor allem im Gesundheitsbereich gebe es einen gegenläufigen Trend, in dem mehr Arbeitnehmer die Zeitarbeit statt Festanstellung wählen.

Quelle: Welt (Autor: Olaf Preuß)