Nach den Ermittlungen gegen Westfleisch wegen vermeintlicher nicht rechtskonformer Werkverträge, hat das Landessozialgericht Essen nach Prüfung der Fakten den Bescheid gegen den Fleischvermarkter nach 10 Jahren Rechtstreit aufgehoben. Westfleisch konnte so eine Rückzahlungforderung der Deutschen Rentenversicherung in Millionenhöhe vermeiden. Abgesehen davon sei man aber bei Westfleisch vor allem froh über die Bestätigung, alle Werkverträge sauber ausgestaltet zu haben, so Vorstandsmitglied Carsten Schruck.

Quelle: Top Agrar Online (Autor: Alfons Deter)