Laut einer aktuellen Umfrage der Marktforschungsgesellschaft Lünendonk ist die Zeitarbeitsbranche von starken Umsatzeinbußen betroffen. Als Ursachen werden die AÜG-Reform, die abflauende Konjunktur und vor allem der Fachkräftemangel gesehen. Um dem entgegenzuwirken und vorhandene Aufträge mit Personal bedienen zu können, zahlen viele Zeitarbeitsunternehmen übertarifliche Löhne und bieten attraktive Zusatzleistungen an.

Quelle: F.A.Z – Frankfurter Allgemeine Zeitung (Autorin: Britta Beeger)