Das Daimler-Werk in Rastatt hat angekündigt die im September dieses Jahres auslaufenden Verträge von 1200 Zeitarbeitnehmern nicht mehr zu verlängern. Grund sind Umbaumaßnahmen zur Umstellung der Produktionslinie und die damit einhergehende Stilllegung einer Produktionshalle. Stammmitarbeiter sind nicht betroffen und werden in andere Hallen transferiert. Daimler hat sich bisher nicht dazu geäußert, ob die Zeitarbeitnehmer nach Abschluss der Arbeiten im Frühjahr wieder mit neuen Zeitarbeitsverträgen zurückkehren können.

 Quelle: Badische Neueste Nachrichten (Autor: Roland Weisenburger)