Am 19.07.2018 hat die EU-Kommission beschlossen, 26 EU-Mitgliedstaaten per Schreiben aufzufordern ihre nationalen Rechtsvorschriften zur Anerkennung von Berufsqualifikationen an die EU-Vorschriften anzupassen. Ziel sei es, die Anerkennung EU-weit zu erleichtern. Bisher habe nur Litauen die Vorschriften umgesetzt. Alle anderen Mitgliedstaaten, darunter auch Deutschland, werden die schriftliche Aufforderung erhalten und haben dann zwei Monate Zeit auf die Argumente zu reagieren.

 Quelle: beck-aktuell