Die Bundesagentur für Arbeit veröffentlichte heute die amtlichen Kennzahlen der Zeitarbeitsbranche für das zweite Halbjahr 2014.

Zahl der Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe befinden sich weiter auf hohem Niveau

Ende Dezember 2014 waren in Deutschland insgesamt 823.834 Leiharbeitnehmer in 18.259 Verleihbetrieben beschäftigt. Im Vergleich zum Vorjahr stellt dies eine Steigerung von 1,1% bei der Anzahl der Leiharbeitnehmer und eine Steigerung von 2,9% bei der Anzahl der Verleihbetriebe dar.

Gemessen an der Anzahl der erfassten Zeitarbeitnehmer ist gegenüber dem Vorjahr 2013 ein klar positiver Aufwärtstrend zu verzeichnen.

Im Jahresdurchschnitt 2014 wurden 729.264 Zeitarbeitnehmer erfasst, wogegen im Durchschnitt für 2013 lediglich 698.923 Zeitarbeitnehmer erfasst wurden die bei Betrieben unter Vertrag standen, deren Betriebszweck „ausschließlich oder überwiegend Arbeitnehmerüberlassung" ist.

Genau 10.975 sogenannter „Verleihbetriebe" mit einer Erlaubnis zur gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung, deren Betriebszweck überwiegend oder ausschließlich auf Arbeitnehmerüberlassung gerichtet ist, gab es zum Stichtag 31.12.2014. Davon konnten 6.671 Betriebe den amtlichen Status „Hauptsitz" und 4.304 Betriebe den amtlichen Status „Zweigbetrieb" ausweisen.

Die BA-Statistik steht unseren Beratungsvertragskunden zum Download im Kundenbereich „Fachliteratur" zur Verfügung.

Weitere interessante und aussagefähige Daten und Grafiken erhalten unsere Kunden in den nächsten Tagen wie immer in einem ausführlichen Rundschreiben.